Schönow

Geschichte | Ortsbeschreibung| Dorfkirche
 
Dorfkirche

Unter Verwendung der Reste eines Feldsteinbaus ausdem Jahr 1492 erhielt die Schönower Kirche nach dem Brand von 1860 ihr heutigesAussehen. Der quadra- tische Westturm wurde 1867 aus Back- stein ersetzt, derSpitzhelm mit einem Kreuz abgeschlossen. Gleichzeitig wurde die Sakristeiangefügt.

Das Innere der Kirche wird durch die Buntglasfenster geprägt (zwei auf derSüdseite, drei auf der Nordseite).

AmOstgiebel vor den beiden mit Glasmalereien versehenen Rundbogenfenstern stehtder schlichte hölzerne Kanzelaltar aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.Der Altartisch vor der Kanzel wird geschmückt mit einem einfachen Holzkreuz.Aus der gleichen Zeit stammt auch die gusseiserne Taufe.

 

 

 

Märkische Eiszeitstraße, Ebert, Busse, de Taillez, 2003